Exoriente – Spielleute des Ostens

Exoriente – die Spielleute des Ostens,

Bewerbungsbild

das sind vier Spielleute, die sich im eisigen Winter des Jahres Anno 2010 zusammengefunden haben, um seitdem gemeinsam auf Märkten, Stadt,- und Dorffesten, oder zu privaten Anlässen historische Musik auf historischen Instrumenten zu spielen und das Volk damit zu erfreuen.

Dabei werden die anwesenden Schaulustigen stets in das Programm mit eingebunden und mit althergebrachten sowie eigenen Musikstücken auf Dudelsäcken, Trommeln, Gitarren so manch anderen Krawallgedöns verzückt. Wer Exoriente – Spielleute des Ostens kennt, der weiß wie es ist, von der Musik mitgerissen und in eine ferne Welt entführt zu werden. Die vier Spielleute leben ihre Musik und genau dieses Lebensgefühl übermitteln sie auch ihrem Publikum. Einen kleinen Vorgeschmack liefert dahingehend auch ihr erstes Album, welches in den sonnigen Sommermonaten des Jahres Anno 2012 aufgenommen wurde.

Seit einigen Jahren ziehen Exoriente – die Spielleute des Ostens nun durch die Lande, standen auf vielen Bühnen, verbreiteten Freude und Spaß und verzauberten viele Menschen. Es sollen noch sehr viele Jahre folgen, denn die Bühne ist nun mal ihr Zuhause! In diesem Sinne freuen sich die Spielleute von Exoriente auf all das was noch kommen möge und natürlich auf all die lieben Schaulustigen da draußen. Taucht ein in die Welt des Mittelalters mit

EXORIENTE – Spielleute des Ostens

Internetauftritt: http://www.spielleute-exoriente.de

Gig-Historie: ab 2010

Live-Mitschnitt: Die Flucht (mp3)