Seelenquell

Musik, die vom Leben erzählt

Melancholie, Verträumtheit, Verzweiflung, Hoffnung

All das vereint das Projekt Seelenquell

OZ9B9151-Web

Seelenquell war einst eine Metalband um die Gründer Sanny und Jörg. Im Jahre 2009 wurde diese jedoch aufgelöst, der Name und die Ursprungsidee von Beiden nie vergessen. Nach einem Exkurs in Richtung Dark Electro und zwischenzeitlicher Resignation bezüglich des Findens von musikalischen Seelenverwandten entschied sich die Sängerin, nun ihre Gefühlswelt solo in Musik zu verpacken.

Nachdem sie den Segen des Mitgründers zur Benutzung des Bandnamens für ihr Soloprojekt erhielt, fing sie langsam wieder an, sich ans Klavier zu setzen. „Nein, es ist kein Metal mehr und es wird auch nie wieder Metal werden. Ich bin älter geworden und etwas ruhiger. In meinem Kopf sieht es zwar meist immer noch aus wie vor acht Jahren, als wir das Metalprojekt gründeten, aber ich lebe für die Tasten und meinen Gesang kann ich so viel freier variieren“, ist ihr klares Statement. „Es wird auch weiterhin nur sehr langsam vorangehen. Ich habe keinerlei Druck, eine Scheibe fertig zu bekommen, bin für mein Vorankommen allein verantwortlich. Außerdem arbeite ich auch hier und da an anderen Projekten mit und schreibe grad hauptberuflich an meiner Doktorarbeit, sodass nicht allzu viel Zeit für Seelenquell bleibt. Doch da einige immer wieder fragten, wie mein Soloprojekt nun heißt und unter welchen Namen sie mich buchen sollen, bekamen meine Songs nun wieder einen Projektnamen und ich freue mich nach wie vor, dass meine Musik so gut ankommt.“

ijbiu

Songs von Seelenquell seit 2013:

01. Herbst

02. Wie kannst du es wagen

 

Gastgesang:

Demeter’s Lament (Gastauftritt beim Proserpina Tanzkunstfestival 2015)

Walking Ghost (Gorleben)

Einst glaubten wir an uns (Mission Desdemona)

Spieluhr (Mission Desdemona)

 

Referenzen:

  • 2002-2004: La Blamage (Schulband des BSZ für Wirtschaft I Dresden)
  • 2006-2009: Seelenquell (Melodischer Gothic-Metal)
  • 2008-2012: Opusculum (Dark Wave / Electro)
  • 2008: Gastgesangsaufnahme für Mission Desdemona („Spieluhr“)
  • 2011: Gastgesangsaufnahme für Mission Desdemona („Einst glaubten wir an uns“)
  • 2013: Gastgesangsaufnahme für Gorleben („Walking Ghost“)
  • seit 2013: Seelenquell (Songwriting für eigenes Soloprojekt)
  • seit 2013: Mitarbeit an Albumproduktion für Cephalgy
  • 2014: Auftragskomposition und -gesang für das IV. Proserpina Tanzkunstfestival („Demeter’s Lament“)

Gig-History:

  • 2006-2009: diverse Gigs mit Seelenquell
  • 2009-2012: diverse Gigs mit Opusculum
  • 18.10.2013: Gastauftritt in der Chemiefabrik Dresden mit Gorleben
  • 21.12.2013: Gastauftritt im Malzhaus Plauen mit Gorleben
  • 17.01.2015: Gastauftritt bei Proserpina Nacht im Rahmen des Tanzkunstfestivals